Aktuelle News

9. NÖ Journalistenpreis

28.02.2019

Monatelange Dürre, Schädlinge befallen die Wälder, dann gehen wieder Teile des Landes in Schneemassen unter und Unwetter richten Schäden an – der Klimawandel wird auch in Niederösterreich immer spürbarer.
Klimawandel, das heißt aber auch: Zitronen und Melonen wachsen bei uns, neue Weinsorten werden gebraucht und im Energiebereich werden alternative Wege gesucht. Der Tourismus sieht neue Chancen und viele sprechen davon, dass die Zukunft „Green Jobs“ gehören wird.
Ist also der Klimawandel ausschließlich Bedrohung oder entsteht dadurch auch Neues, Kreatives, Innovatives? Wir suchen Beiträge, die sich mit Beispielen dazu beschäftigen: „Klimawandel – nur zum Fürchten?“.


DAS THEMA: KLIMAWANDEL – NUR ZUM FÜRCHTEN?


Wir bitten um profunde Einschätzungen. Als Artikel, Kommentar, Radio- oder TV-Beitrag, Blogpost oder jeder anderen journalistischen Darstellungsform, die dem Thema gerecht werden kann.

Die besten Arbeiten werden am 6.6.2019 im Rahmen einer Veranstaltung im Raiffeisen Forum vorgestellt und ausgezeichnet.

1. PREIS: 4.000 EURO

2. PREIS: 3.000 EURO

3. PREIS: 2.000 EURO


Einreichungen mit einem kurzen Lebenslauf richten Sie bitte an: www.noe-journalismusverein.at/journalistenpreis2019

Die Einreichfrist endet am 21.5.2019.

Mit Unterstützung von: Agrana, EVN, Flughafen Wien, HYPO NOE, Novomatic, OMV, Raiffeisen-Holding NÖ-Wien, SPAR

Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Teilnahmeberechtigt sind: Journalistinnen und Journalisten bis zum 30. Lebensjahr oder mit max. 5-jähriger nachweisbarer Berufserfahrung.